Helferkreis Asyl – Unterhaching

Lions Club München – König Otto als Unterstützer des Helferkreises – Asyl – Unterhaching

Getreu dem Lionsmotto „we serve“ engagieren wir uns als Lionsclub immer dann, wenn Hilfe benötigt wird. Der Helferkreis Asyl – Unterhaching wurde für die Jugendfreizeit 2023  mit 3.000.- € unterstützt.

Hier der Bericht der Betreuer:

Am 31.07 um 7:00 war es endlich wieder so weit. 26 Kinder warteten voller Vorfreude auf einen Bus, der sie für fünf Tage in die Jugendherberge in Mühldorf am Inn bringen sollte. Wie jeden Sommer fahren sie im Rahmen des Asylhelferkreises Unterhaching auf eine Ferienfreizeit. Bisher ging es dafür immer für einige Tage auf einen Bauernhof nördlich von München. Dort konnten die Kinder, deren Familien aus ganz unterschiedlichen Ländern nach Deutschland gekommen sind, Tiere füttern und die Arbeit auf einem Hof kennenlernen.
Dieses Jahr entschieden sich die sechs ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer allerdings, etwas Neues mit den Kindern aus den umliegenden Flüchtlingsunterkünften auszuprobieren.

Im Fokus standen die Themen Sport und Bewegung, aber auch Teamgeist und Zusammenhalt. Die vier- bis dreizehnjährigen aus Unterhaching, Grünwald, Aying und Höhenkirchen, starteten die Woche direkt mit einem von der Jugendherberge und den Betreuerinnen gestalteten Programm. Dazu gehörten gemeinschaftliche Spiele, um zu erfahren, warum an als Gruppe stärker ist als alleine. Andere Highlights waren eine Spiele-Olympiade, bei der unter anderem Bogenschießen und Cricket ausprobiert werden durfte, ein Wettrennen zur örtlichen Eisdiele, und immer wieder Tischtennis- Fußball- und Trampolineinheiten.

Selbst bei Regen gab es Basketballbattles, aber natürlich auch Angebote in Innenräumen, wie verschiedene Bastelideen und ein von der Jugendherberge gestalteter Kochvormittag mit selbstgebackener Pizza und Obstspießen.

Auch abends gab es oft noch Programm, wie beispielsweise einen Filmabend, ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows, sowie eine Talentshow am letzten Abend, bei der die Kinder ihre Begabungen präsentierten, indem sie rappten, tanzten, Gitarre spielten und Häuser bauten.

Am Freitagmorgen nach der traditionellen Runde Frühsport und einem vielfältigen Frühstücksbuffet hieß es schon wieder Koffer packen und mit dem Bus zurück nach Unterhaching fahren.

Wir alle behalten die Tage in schöner Erinnerung und freuen uns schon aufs nächste Jahr und die vielen weiteren Ausflüge, die bis dahin wieder stattfinden werden. Denn ein Jahr im Helferkreis Asyl bedeutet keine Langeweile, sondern Fahrradwerkstatt, Sprachpatenschaften, Begleitdienste und die Gestaltung vielfältiger Freizeitaktivitäten vor allem für die Kinder und Teenager mit Ausflügen zum Spielplatz, in Museen, den Tierpark oder andere Freizeitparks und vieles mehr.

Falls Sie uns in unserer Arbeit gerne mit Zeit, Engagement oder finanziell unterstützen möchten, treten Sie gerne mit uns in Kontakt unter https://www.helferkreisasyl-uhg.de

Wir freuen uns über jede helfende Hand!

 

 

BABYBOXEN für die Ukraine

Durch den Erlös des Adventskalenders 2022 wurde es möglich unter anderem auch den Verein „München Hilft Ukraine“ zu unterstützen. Dieser eingetragene Verein wurde von Pfarrer Wolodymyr Vitovitch ins Leben gerufen, die Koordinatorin vor Ort ist Elena Kyselova.

2021 wurde schon einmal eine gemeinsame Aktion mit anderen Lionsclubs und dem Lions-Hilfswerk Süd gestartet. Davon wurde ein Kleintransporter angeschafft, um die Hilfsgüter logistisch besser verteilen zu können.

Diesmal beschlossen die Clubmitglieder des LCM-König Otto das zielgerichtete Projekt Babyboxen mit einer finanziellen Hilfe von 4.000,00 € zu bedenken.

Dieses Babyboxprojekt konzentriert sich ausschließlich auf die Bedürfnisse von Müttern mit Säuglingen und Kleinkindern in der Ukraine. Die Pakete enthalten Baby- und Kindernahrung, Pflegeprodukte, Hygieneprodukte und Medikamente.

Dank an alle Unterstützer, Spender und Besteller unseres Adventskalenders, durch die solche Hilfe erst möglich wird.

Text: Ilona Fischer

Helferkreis Asyl – Neubiberg

Lions Club München – König Otto als Unterstützer des Helferkreises – Asyl – Neubiberg

Groß war die Aufregung, als Ende 2022 klar wurde, dass die Gemeinde Neubiberg auf dem Landebahngelände ein Containerdorf für Geflüchtete aus der Ukraine errichtet wird, welches dann am 21. Dezember von Landrat Christoph Göbel übergeben wurde. Bis zu 430 Menschen sollen dort untergebracht werden.

Der Helferkreis – Asyl – Neubiberg suchte Hilfe beim Lions Club München – König Otto, um zwei Container, die ungestörten Deutschunterricht, Hausaufgabenbetreuung etc. ermöglichen sollen, mit dem hierfür notwendigen Material ausstatten zu können.

Unbürokratisch und schnell wurde durch den Vorsitzenden des Lions Hilfswerks König Otto Fritz Aulenbach eine Spende in Höhe von 3.000,00 € an Norbert Büker, dem Vorsitzenden des Helferkreises übergeben.

Getreu dem Lionsmotto „we serve“ engagieren wir uns als Lionsclub immer dann, wenn Hilfe benötigt wird. Insbesondere liegen uns Kinder am Herzen.

 

 

Boxprojekt Mittelschule Taufkirchen

„Boxen statt Motzen“ Die Mittelschule in Taufkirchen boxt!

An der Mittelschule Taufkirchen am Lindenring läuft seit drei Jahren ein für Schulen eher ungewöhnliches Projekt. Das Projekt „Boxen statt Motzen“ soll Schülern und Schülerinnen in die Welt des Boxsportes entführen. Hierbei geht es keinesfalls darum, sich gegenseitig blindlings „auf die Mütze zu hauen“, sondern orientiert sich an Zielen und Maßnahmen der Antigewaltprävention und Förderung von Selbst- und Sozialkompetenzen. Es gibt Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und der Kinder- und Jugendhilfe, welche mit ihren Schützlingen schon länger mit Boxeinheiten gezielt arbeiten und als Vorbild dienten. Als Ziele an unserer Mittelschule sollen hierbei klar neben der sportlichen Betätigung auch die Verbesserung der Selbstwahrnehmung und Selbstbehauptung, die Kanalisierung und der Umgang mit Aggressionen, die Verbesserung der Frustrationstoleranz und die Achtung des Gegenübers verfolgt werden. Kaum eine andere Sportart erzeugt so eine große Motivation und Faszination bei Jugendlichen. Bei der Umsetzung des Projektes arbeitet die Schule sehr eng mit der Jugendsozialarbeit, externen Boxtrainern (z.B. vom SV-DJK Taufkirchen) und neuerdings mit der Karateschule Oberhaching zusammen.

Im Rahmen des Projektes werden Schnuppertrainings, ein wöchentlich freiwilliges Boxtraining, Boxpausen und neuerdings ein „Tactical Modern Defence Kurs“ in der 7. Klasse durchgeführt. Der Tactical Modern Defence Kurs fördert die Selbstverteidigung und Selbstbehauptung der Schüler und lehrt sie gleichzeitig mit Gefahrensituationen umzugehen und diese bestmöglich zu vermeiden.

Ein besonderer Dank für sowohl eine kontinuierliche finanzielle Unterstützung als auch die Vermittlung von Kontakten (z.B. zu Boxtrainern) gilt dem Lions Club München-König Otto, der mit drei Vertretern am 23.03.23 die Mittelschule besuchen kam und sich selbst von dem großen Spaß der Schüler bei dem „Tactical Modern Defence Kurs“ überzeugen konnten.

Magnus Riesenberger

(von links nach rechts: 1. Vize-Präsident Adi Hengge, Barbara Klingan (Presse und Öffentlichkeitsarbeit) und Magnus Riesenberger (verantwortlicher Projekt-Lehrer in Taufkirchen für das Boxprojekt

Foto: Ilona Fischer

Die Mitglieder des Lions Clubs München –König Otto unterwegs als Freudenbringer

Scheckübergabe an die Lebenshilfe und das Salberghaus

LIONS-Club München-König Otto übergibt an die Heilpädagogische Tagesstätte der Lebenshilfe und an das Salberghaus Schecks des diesjährigen Spendenlaufs

Endlich war ein Termin zwischen allen Beteiligten gefunden worden, an dem nach den Sommerferien zwei versprochene Schecks an Einrichtungen des Landkreises aus dem Erlös des Spendenlaufes des LC MKO übergeben werden konnten, damit endlich therapeutische Projekte, die ohne finanzielle Unterstützung schon länger geplant, aber nicht von öffentlichen Geldern einen Zuschuss erhalten, in Angriff genommen werden können. „Die Mitglieder des Lions Clubs München –König Otto unterwegs als Freudenbringer“ weiterlesen

Lions unterstützen die Stiftung „Schneekristalle“ von Michaela Gerg

UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE „SCHNEEKRISTALLE“

Foto: (privat): Michaela Gerg, mitte, Ivo Fuhrmann (links) und Dr. Volker Müller (rechts),

Endlich war ein gemeinsamer Termin mit Michaela Gerg und dem LC MKO gefunden, an dem Michaela Gerg der im Juli 2019 versprochene Scheck aus dem jährlichen Golfturnier in Valley übergeben werden konnte.

Auf dem Weg zur Wiesn in München trafen sich am 22. September 2019  die Stiftungsgründerin der Schneekristalle, Michaela Gerg, und die beiden Mitglieder des LIONS-Clubs München-König Otto, Präsident Ivo Fuhrmann und der Leiter des Golf-Orga-Teams und 2. Vizepräsident des Clubs, Dr. Volker Müller, und überreichten den auf € 8.500.—ausgestellten Scheck an Michaela Gerg. Dieser Betrag wird der Stiftung Schneekristalle helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen, von denen uns Michaela Gerg bei einem Club-Besuch im letzten Jahr erzählt hatte: Kindern die Möglichkeit zu bieten, sowohl im Sommer wie  vor allem auch im Winter sportlich aktiv zu sein und  dadurch eine Welt zu erleben, die nicht allein von Medien und elektronischen Geräten beherrscht wird.
Text: Barbara Klingan

„Lions unterstützen die Stiftung „Schneekristalle“ von Michaela Gerg“ weiterlesen

„Alles is(s)t Senf“

Dr. Herbert Durach, Jutta Scharpf (Präsidentin LCMKO) und Michael Durach

„Alles is(s)t Senf“ – hieß es auf einem Clubabend des LC München König Otto!

Dr. Herbert Durach und Michael Durach, Vater und Sohn, Inhaber und Firmenchefs  der Firma Develey, vermittelten einen beindruckenden und begeisternden Einblick in die Geschichte der Senfpflanze , sowie in die Entwicklung , Strategie und Philosophie des Familienunternehmens.

Text: Jutta Scharpf, Foto: Barbara Klingan