Lions Activities in Zeiten von Corona

Wie die meisten Veranstaltungen in der augenblicklichen Corona Lage können leider auch unsere Lions Activities , z. B. Spendenlauf und Golfturnier  in diesem Jahr nicht stattfinden.

Wir bedanken uns bei all unseren Spendern für die bisherige Unterstützung sehr herzlich und hoffen sehr, dass Sie auch weiterhin unseren Einsatz für Bedürftige begleiten und fördern.

Fünf Projekte konnten wir zum Glück in diesem Frühjahr noch unterstützen:

Das Lore Malsch Haus in Riemerling/ Hohenbrunn wünschte sich für seine vor allem an Demenz erkrankten Bewohner eine Möglichkeit der Begegnung und Sinneswahrnehmung. Der Lions Club unterstützt die Bereicherung des Innenhofes durch den Bau eines Wasserspiels mit einer Summe von € 5000. Sobald Corona es zulässt, werden die Bauarbeiten beginnen.

Außerdem konnten wir der Grundschule 3 in Ottobrunn einen Betrag von € 1500 aus dem Erlös der 1. Ottobrunner  Wasserwerkweihnacht,  die unser Lions Club zusammen mit dem Burschenverein Ottobrunn veranstaltet hat,  in Aussicht stellen. Der Betrag soll  für einen 2-tägigen Workshop verwendet werden, der zwar Corona-bedingt bis jetzt nicht durchgeführt werden konnte, aber sobald wie möglich nachgeholt wird.

Dem Altenheim St. Rita in Oberhaching konnte ebenfalls  mit € 5000 der Wunsch nach einem „Snoezelenwagen“ erfüllt werden, der bei Demenzkranken von therapeutischem Wert zur Förderung der Sinneswahrnehmung sein soll.

Scheckübergabe an die Nachbarschaftshilfe Oberhaching

Die Nachbarschaftshilfe Oberhaching freute sich über einen Scheck über € 3000 , um damit für den Seniorenbus Versicherung, Steuern und kleine Reparaturen bezahlen zu können. Bereits zum 5. Mal hatte unser Lions Club auf dem Oberhachinger Christkindlmarkt einen Stand, zuletzt gemeinsam mit der Nachbarschaftshilfe.

In Kooperation mit „Back to Life e. V.“ , einer  Organisation , die sich in Indien und Nepal für die Verbesserung  der Lebensumstände benachteiligter Menschen einsetzt, konnte unser Lions Club mit einer Spende von € 5000 den Wiederaufbau einer durch Erdbeben zerstörten Schule in Nepal unterstützen.

Text und Bild: Jutta Scharpf